Jahresrückblick 2011/2012

Schuljahr 2011/2012 Das Schuljahr 2011/2012 begann am 12.September 2011 mit dem Eröffnungsgottesdienst in unserer schönen Pfarrkirche. Viele Eltern und Angehörige begleiteten dann die Kinder in die Schule, wo es erste Informationen gab. Für die Lehrerinnen fand die Eröffnungskonferenz statt und die Eltern der Schulanfänger erfuhren am 1.Elternabend alles, was in den nächsten Jahren auf sie zukommen wird. Frau Mayr, die Klassenlehrerin und der Direktor konnten aber die Eltern dahingehend beruhigen, dass alles halb so schlimm ist und die Volksschulzeit für ihre Kinder eine schöne Zeit werden wird. Zu Beginn des Schuljahres hatten wir 71 Kinder, von denen 3 im Laufe des Jahres die Schule wechselten. 1.Klasse    Dipl.Päd. Magdalena Mayr    8K + 12M = 20 2.Klasse    Dipl.Päd. Christine Braun-Enkner    7K + 12M = 19 3.Klasse    Dipl.Päd. Magdalena Bräuer    10K + 7M = 17 4.Klasse    Dipl.Päd. Monika Liemer-Mair    7K + 8M = 15 71 Mit viel Engagement wurde der katholische Religionsunterricht von Frau Erika Niederhauser, der evangelische von Frau Sabine Jellinek abgehalten. Unsere Werklehrerin Frau Sabine Bauer brachte die Kinder mit viel Kreativität zum begeisterten Werken und wurde hier im technischen Bereich noch von Frau Bräuer und Frau Mayr unterstützt. Große Hilfen erfuhren wir wieder durch unsere Logopädin Frau Ursula Singer und unsere Betreuungslehrerin Frau Waltraud Steinparz. Direktor Johannes Ployer durfte auch im 25.Jahr an der Margarethenschule Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache zusätzliche Hilfe erteilen, mit Freude die Schule in seinem letzten Jahr vor dem Ruhestand leiten und so nebenbei als Vorsitzender der Personalvertretung gut 1000 Kolleginnen und Kollegen aus dem Volks- und Sonderschulbereich in Linz mit Informationen und Hilfe versorgen. Am 13.09. fanden in der 2. und 4.Klasse das Klassenforum statt. Der erste gemeinsame Ausflug führte alle Schulstufen am 16.09. nach Rohrbach in die Villa Sinnenreich. Vom 19.09. bis 23.09. erlebten die Kinder der 4.Klasse eine erlebnis- und lehrreiche Projektwoche in Uttendorf. Am 20.September wurden die Kinder der 1.Klasse mit Rucksäcken der Raiffeisenbank Leonding ausgestattet. Das richtige Verhalten der Autofahrer vor dem Schutzweg erlebten die Kinder der 3.Klasse am 4.10. und belohnten jene Autofahrer, die sich richtig verhielten mit einem Apfel, während die „Sünder“ mit einer Zitrone aufgefordert wurden in Zukunft sich beim Schutzweg richtig zu verhalten. Das Klassenforum der 3.Klasse fand ebenfalls am 4.10. statt, das der 1.Klasse am 11.10. Die „Ernährungsmaus“ informierte die Schüler der 1. und 2.Klasse am 11.10. über richtige Ernährungsmaßnahmen. Ein großartiges Ergebnis von über 2000,- € brachte am 13.10. das Schulsparen der RAIBA in der Schule. In den ersten Schulwochen besuchte Frau Freinhofer von der Polizei die Kinder der 1. und 2.Klasse, um mit ihnen richtiges Verhalten im Straßenverkehr und am Schulweg zu lernen, mit der 3.Klasse übte sie ordentliches Verhalten beim Fahren im öffentlichen Verkehrsmittel. Nach dem Schulforum am 27.10. fand die Jahreshauptversammlung des Elternvereins statt, wo die Weichen für eine neue Periode gestellt wurden. Anlässlich des Weltspartages besuchten die Kinder der 4. und 3.Klasse am 3. und 4.11. die Sparkasse auf der Promenade und waren am meisten vom Tresorraum bzw. einem Geldpaket begeistert. Für Schulanfänger des nächsten Schuljahres gab es am 14.11. eine Schnupperstunde und in der Folge kamen am 21. und 22. November 17 Eltern um ihre Kinder anzumelden. Am 18.November versuchte Herr Rieder vom Fotostudio GMR die Kinder ins richtige Bild zu rücken und am 22.11. stellte Herr Oberneder von der Schischule Ralf & Walter den Erstklasslern den Ablauf eines Schikurses vor. Die Kinder der 4.Klasse hatten 2 herrliche Bilder für einen Adventkalender in der Altstadt geschaffen und freuten sich, dass sie zur Eröffnung am 30.11. eingeladen wurden. Die „Ernährungsmaus“ war am 7.12. in der 3. und 4.Klasse. Großen Spaß hatten die Schüler bei der Aufführung von „Peter Pan“ durch das Mozart-Ensemble, weil viele der Kinder dabei mitspielen durften. Eine Foto- und Zeichenausstellung, sowie ein Buffet des Elternvereins umrahmten den 1. Elternsprechtag am 15.12. Dort konnten sich die Eltern auch die Fotos ihrer Kinder kaufen und sie für den Schikurs des Elternvereines anmelden. Am 19.12. besuchten alle Kinder in den Kammerspielen die Aufführung von „Pinocchio“. Mit Begeisterung waren alle Schüler am Weihnachtsaktionstag am 21.12. bei der Sache und nach dem Weihnachtsgottesdienst am 23.12. begannen die Weihnachtsferien. Im Jänner und Februar besuchten die Schüler/innen einige Male die Eisflächen im Linzer Parkbad und hatten großen Spaß dabei. Für 35 Kinder aus allen Schulstufen war der Schikurs des Elternvereins, der vom 30.Jänner bis 3.Februar in Kirchschlag stattfand, ein tolles Erlebnis und beim Abschlussrennen am Freitag überzeugten sich viele Eltern, Frau Mayr und der Direktor von den schiläuferischen Qualitäten der Kursteilnehmer. In der Semesterkonferenz am 9.02.2012 wurde über die bisher erbrachten Leistungen der Schulkinder berichtet und der Semesterabschluss vorbereitet. Die mit Spannung erwartete Schulnachricht bekamen die Kinder am 17.02. und dann ging es ab in die Semesterferien. Am 13.03. besuchte die 3.Klasse den Wissensturm, am 15.03. war die 2.Klasse im Postamt in der Domgasse und die 4.Klasse hatte einen interessanten Vormittag rund um den „Weltraum“ erlebt. Bei der Schulreifefeststellung am 19.März ergab die Testung durch Frau Liemer, Frau Niederhauser und Frau Singer, dass alle 14 angemeldeten Kinder ab Herbst in die 1.Klasse kommen können. Bei der Schulbuchkonferenz am 27.03. wurden die Bücher für das kommende Schuljahr ausgewählt. Nach einem schönen Ostergottesdienst am 30. März wurden die Kinder in die Osterferien entlassen. Am 17.April besuchte die 3.Klasse Bürgermeister Dr. Franz Dobusch im Alten Rathaus, wo sie von ihm durch etliche Räume des Hauses geführt wurden und zum Abschluss mit einer Schokolade belohnt wurden. Ein schönes Fest der Erstkommunion erlebten die Schüler der 2.Klasse am 22.April. Neben der Religionslehrerin nahmen auch Frau Braun-Enkner, Frau Liemer-Mair und der Direktor teil. Frau Dr. Schiefersteiner untersuchte am 24.04. die Zähne der Kinder der 1. und 3.Klasse. An diesem Tag fand auch in der Schule ein „Käseseminar“ statt, das von den Kindern mit großer Begeisterung aufgenommen wurde. Dabei erfuhren sie viel Lehrreiches über Milchprodukte und Käseerzeugung. Ebenfalls großen Anklang fand die „Geschmacksschule“ am 26.April für die 1. und 3.Klasse. Eine neue „Zahntante“ versorgte am 2. und 3.Mai alle Schüler mit wichtigen Informationen zum Thema „Gesunde Zähne“. Große Freude bereiteten die Schüler der 2. und 4.Klasse am 9.Mai den Seniorinnen der Tagesheimstätte Holzheim durch Mitgestaltung der Muttertagsfeier. Die neuesten Informationen über den Leistungsstand ihrer Kinder erfuhren die Eltern beim 2.Elternsprechtag am 10.Mai. Der Elternverein unterstützte die Schule wieder durch die Einnahmen aus dem Büffet. Ein Optikermeister überprüfte die Augen der Kinder aus der 1.Klasse am 15.Mai. Am 23.05. bereitete sich die 4.Klasse auf die Radfahrprüfung vor, die dann am 1.Juni alle Teilnehmer mit Erfolg absolvierten. Im Mai wurde den Bewohnern des Sonnenhofes eine Maiandacht gestaltet, die ebenso viel Freude weckte wie das Martinsfest im November. Eine spannende Lesenacht vom 31.05. auf den 1.06. verbrachten die Kinder der 3.Klasse mit ihrer Lehrerin in der Schule, wo sie im Turnsaal übernachteten. Über Linz hatten die Schüler der 3. und 4.Klasse bereits viel gelernt und am 5.Juni konnten sie bei der Stadtrundfahrt verschiedene Stätten besuchen und ein Fremdenführer erklärte ihnen noch viele interessante Details. Am 6.Juni war der Besuch der Feuerwache im VOEST-Gelände ein Höhepunkt für die Erstklassler, denn dort durften sie sogar selbst mit einem Feuerwehrschlauch spritzen und in einem Feuerwehrauto mitfahren. Im Juni stand natürlich wieder der Besuch von Schwimmbädern auf dem Programm. Beim 2.Schulforum am 18.Juni wurden die Weichen für das nächste Schuljahr gestellt, indem wichtige Dinge beschlossen wurden und Frau Bettina Karlhuber als provisorische Leiterin der Margarethenschule ab 1.09.2012 den Klassenelternvertretern vorgestellt wurde. Vom 26. auf 27.Juni konnten die Schüler der 4.Klasse mit Frau Liemer-Mair und Frau Niederhauser eine spannende Lesenacht im Stift Wilhering verbringen. Der Präsident des Landesschulrates Fritz Enzenhofer stattete mit dem Bezirksschulinspektor Kurt Lehner unserer Schule am 27.Juni einen Besuch ab und konnte sich von den erfreulichen Leistungen der Kinder ein Bild machen. Bei der Schlusskonferenz am 28.06. wurden die Noten fixiert und die Planungen für die letzten Schultage und das nächste Schuljahr vorgenommen. Da der Jahresbericht rechtzeitig in Druck gehen musste, können die Veranstaltungen der letzten Tage hier nur mehr aufgezählt werden. Der Direktor bekam eine Einladung zu einem Fest in seiner Schule, wo ihm für seinen langjährigen Einsatz für die Margarethenschule gedankt wird und auf das er sich sehr freute. Für die letzte Woche waren ein Wandertag, ein Sporttag, das Schulschlussfest des Elternvereins, Siegerehrungen, Zeugnisverteilung und der Schlussgottesdienst geplant. Ob alle Planungen in Erfüllung gingen, können Sie später auf der Schulhomepage nachschauen (www.margarethenschule.eduhi.at) . Dort finden Sie auch viele Fotos und Kurzberichte über das vergangene Schuljahr. Nun wünsche ich Ihnen viel Freude beim Durchblättern des Jahresberichtes, den Kindern schöne, erholsame Ferien, den Viertklassern viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg und bedanke mich bei allen, die zum Entstehen dieses Heftes beigetragen haben. Allen wünsche ich persönlich viel Gesundheit und eine schöne Zukunft! Und bitte passen Sie gemeinsam auf „meine Margarethenschule“ gut auf!