Jahresrückblick 2009/2010

Schuljahr 2009/2010 Das Schuljahr 2009/2010 begann mit dem Eröffnungsgottesdienst am 14.September 2009 in unserer Pfarrkirche, wobei wieder viele Eltern und andere Angehörige die Kinder in den ersten Stunden des neuen Schuljahres begleiteten. Nach den ersten Informationen in der Schule gab es für viele Taferlklassler eine Schultüte und für deren Eltern am Abend die ersten Informationen, was alles in den nächsten Jahren auf sie zukommen wird. Die Klassenlehrerin Frau Bräuer und der Direktor konnten die Eltern aber beruhigen, dass alles halb so schlimm wird wie von manchen angenommen. Zu Beginn des Schuljahres hatten wir 65 Kinder, von denen 2 im Laufe des Jahres in die Vorschule wechselten. 1.Klasse    Dipl.Päd. Magdalena Bräuer    11K + 7M = 18 2.Klasse Dipl.Päd. Monika Liemer-Mair    7K + 9M = 16 3.Klasse    Dipl.Päd. Magdalena Mayr    6K + 7M = 13 4.Klasse    Dipl.Päd. Christine Braun-Enkner    11K + 7M = 18 65 Der katholische Religionsunterricht wurde in bewährter Weise und mit viel Engagement von Frau Erika Niederhauser, der evangelische von Frau Sabine Jellinek gehalten. Frau Sabine Bauer bastelte mit den Kindern im textilen Werken viele schöne Stücke, technisches Werken wurde auch noch von Frau Bräuer, Frau Mayr und Frau Braun unterrichtet. Viel Unterstützung erfuhren wir auch durch unsere Logopädin Frau Ursula Singer sowie durch unsere Betreuungslehrerin Frau Waltraud Steinparz. Direktor Ployer, der seit 23 Jahren als Schulleiter die Geschicke der Margarethenschule leitet, erteilte den Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache wieder zusätzliche Unterstützung und hatte in diesem Schuljahr einen besonders anstrengenden Herbst, da er seine vierte Personalvertretungswahl erfolgreich schlug und somit weiterhin für rund 900 Kolleginnen und Kollegen aus dem Volks- und Sonderschulbereich ehrenamtlich mit Rat und Tat zur Verfügung steht. Die Eröffnungskonferenz fand am 14.9. statt, ebenso der Elternabend für die 1.Klasse. Die Eltern der 4.Klasse wurden am 15.9. über wichtige Dinge wie Schularbeiten, Projektwoche oder weiterführende Schulen informiert. Von der RAIBA Leonding erhielten die Schulanfänger am 17.9. einen gelben Rucksack und mit großer Begeisterung besuchten alle Kinder mit ihren Lehrkräften am 21.9. die OÖ. Landesausstellung in Schlierbach. Die Kinder der 4.Klasse fuhren vom 28.9. bis 2.10. nach Bad Ischl, wo sie eine interessante und lehrreiche Projektwoche erlebten. Begleitet wurden die Schüler von Frau Braun und Frau Niederhauser. Die Klassenforen der 2. und 3.Klasse fanden am 29. und 30.September statt. Am 30.9. erklärte Frau Freinhofer von der Polizei den Schulanfängern wichtige Verhaltensregeln am Schulweg. Eine weitere Verkehrssicherheitsstunde für die 1. und auch 2.Klasse gab es am 5.10. und das Klassenforum für die 1.Klasse fand am 7.10. statt. Viele Weisheiten über gesunde Ernährung erfuhren alle 4 Klassen am 13. und 14.Oktober von der ?Ernährungsmaus?. Beim Schulsparen der RAIBA Leonding konnte am 16.10. wieder ein beachtliches Ergebnis erzielt werden. Erstmals gab es am 30.Oktober am Vormittag eine Buchausstellung in der Schule. Dabei konnten die Kinder in vielen Büchern schnüffeln und ihre Auswahl treffen. Am 5.November wurden im Schulforum gemeinsam von den Elternvertretern und den Lehrkräften wichtige Entscheidungen für das Schuljahr 2009/10 getroffen. Im Anschluss fand die Jahreshauptversammlung des Elternvereins statt, bei der es einen interessanten Vortrag durch den Vizerektor der JKU über die Gefahren der ?Modernen Kommunikationstechnologie? gab. Die 3.Klasse klärte am 6.11. die Autofahrer bei der Aktion ?Apfel-Zitrone? über falsches Verhalten vor dem Zebrastreifen auf. Bei Schnupperstunden am 5.11., 10.11. und 12.11. hatten die kommenden Schulanfänger die Möglichkeit unsere Schule und deren Betrieb erstmals kennen zulernen. Nach dem Unterricht fuhren der Direktor und seine Kolleginnen am 13.11. nach Wien, um sich auf der Interpädagogica, der größten Bildungsfachmesse Österreichs, über die Neuheiten am Bildungssektor zu informieren. Sie nützten dazu auch den Samstag und widerlegten damit wieder einmal die irrtümliche Volksmeinung, Lehrer täten in der Freizeit nichts für ihre Fortbildung. Vom 16. bis 18.November fand die Schülereinschreibung für das Schuljahr 2010/11 statt, die uns 18 Anmeldungen brachte. Mit selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck verzierten die Kinder der 3.Klasse am 25.11. eine Tanne am Christkindlmarkt im Volksgarten. Beim Elternsprechtag am 3.Dezember konnten die Eltern Fotos ihrer Kinder kaufen, sie für den Schikurs des Elternvereins anmelden oder beim Büffet fleißig spenden, damit sich die Schule für den neuen Beamer und das Notebook einen passenden Vorführtisch anschaffen kann. Mit großer Begeisterung besuchten alle 4 Klassen am 11.Dezember in den Kammerspielen das ?Dschungelbuch?. Nach dem Weihnachtsgottesdienst am 23.12. wurden die Kinder in die Weihnachtsferien entlassen und kehrten mit vielen Eindrücken aus diesen am 7.Jänner wieder in die Schule zurück. Am 7. und 8.Jänner war die Zahngesundheitserzieherin in allen Klassen und informierte die Schüler über die Wichtigkeit einer richtigen Zahnpflege. Der vom Elternverein organisierte Schikurs vom 25. bis 29.Jänner in Kirchschlag wurde von den Teilnehmern begeistert angenommen und endete am Freitag mit einem Abschlussrennen, bei dem sich auch der Direktor von den schifahrerischen Leistungen der Kinder überzeugen konnte. In den ersten 2 Februarwochen kam der ?Bewegungsdino? für je 3 Stunden in jede Klasse und zeigte den Schülern wie wichtig ein gesunder Rücken ist und was man dafür alles tun kann. Ein großartiges Erlebnis gab es für die Kinder der 4.Klasse am 12.Februar. Nachdem sie in der Früh ihre Semesternachrichten erhalten hatten , ging es mit dem Bus nach Wien, wo zuerst eine Führung im Parlament durch die ehemalige Präsidentin des Bundesrates, Frau Barbara Pühringer auf dem Programm stand, ehe es nach einer ?Würstlpause? im Parlamentscafe in die Wiener Staatsoper ging, wo die Wiener Philharmoniker und ausgezeichnete Solisten die Zauberflöte für Kinder präsentierten. Müde, aber reich an Erlebnissen ging es dann um 19.00 Uhr in die Semesterferien. 3 Kinder der 4.Klasse nahmen am 23.2. in der Raiffeisenbank am Südbahnhof am Bezirkswettkampf der Leseolympiade teil und konnten bis in die 3.Runde vordringen. Frau Dr. Schiefersteiner überprüfte am 24.Februar die Zähne der Kinder aus der 1. und 3.Klasse. Der Ostergottesdienst am 26.März war für alle Kinder und einige teilnehmende Eltern ein schöner Übergang in die Osterferien, die bis 6.April dauerten. In der Schulbuchkonferenz am 8.April wurden die Bücher für das Schuljahr 2010/11 festgelegt. Ein großartiges Erlebnis für die Kinder der 2.Klasse war das Fest der Erstkommunion, das am 18.April stattfand. Frau Niederhauser und Frau Liemer hatten die Kinder für diesen Tag gut vorbereitet, wovon sich neben Eltern und Verwandten auch der Direktor der Schule überzeugen konnte. Am Nachmittag fand dann der traditionelle Mohnstrudellauf auf der Wiese neben der Donau statt und viele Kinder der Volksschule nahmen daran teil. Bei der Siegerehrung am nächsten Tag bekamen die Besten von der Obfrau des Elternvereins Pokale überreicht und alle Kinder konnten sich an einem Mohnstrudel erfreuen. Große Begeisterung erzeugten am 26.April 3 Artisten aus dem Österreichischen Nationalzirkus, die am 26.April in unserer Schule auftraten. Die Augen unserer Erstklassler wurden am 29.04. von einem Optiker überprüft. Große Freude bereiteten die Kinder der 2. und 4.Klasse am 6.Mai den Senioren in der Tagesheimstätte Holzheim, als sie deren Muttertagsfeier mit Liedern und Gedichten verschönten. Am 2.Elternsprechtag am 6.Mai erhielten die Eltern Auskunft über den Leistungsstand ihrer Kinder und konnten sich am Buffet des Elternvereins erfreuen, der mit dem Reingewinn wieder einen Ankauf für die Schule unterstützte. Wie jedes Jahr konnte auch heuer am 10.Mai das ?Mozart-Ensemble Luzern? mit der Aufführung von Pinocchio, bei der viele Kinder als Schauspieler mitwirken durften, begeistern. Am 31.Mai und am 1.Juni wurden wieder alle Schüler über die richtige Zahnvorsorge informiert. Die 3. und 4.Klasse absolvierten am 1.Juni eine Stadtrundfahrt mit einem Bus der Fa. Welser und lernten dabei die Landeshauptstadt etwas genauer kennen. Alle Klassen gingen in den Monaten Mai und Juni in das Parkbad schwimmen. Die 3. und 4.Klasse fuhren am 10.Juni mit dem Zug nach Gunskirchen und besichtigten dort im FORMATI-Werk die Herstellung von Schulheften. Die Aktion ?Spring dich fit? am 14.Juni ermunterte Schüler und Lehrerinnen durch Bewegung etwas für die Gesundheit zu tun. Einen Vorbereitungstag für die Radfahrprüfung für die 4.Klasse gab es am 17.06. und dabei lernten die Kinder Theorie und Praxis für die Radfahrprüfung am 1.Juli. Wichtige Entscheidungen für das Schuljahr 2010/2011 wurden in der 2.Schulforumssitzung am 17.06. von den Klassenelternvertreterinnen und den Lehrkräften getroffen. Sehr beeindruckt waren die Kinder der 3.Klasse vom Besuch beim Linzer Bürgermeister Dr. Franz Dobusch, der ihnen nicht nur sein Büro zeigte, sondern auch einige lustige Geschichten auf Lager hatte. Um vor dem Auseinandergehen nach der 4.Klasse noch einmal etwas gemeinsam zu erleben, fuhren die Kinder der 4.Klasse mit ihrer Klassenlehrerin und der Religionslehrerin vom 21. bis 22.Juni nach Großraming. Bei der Schlusskonferenz am 30.Juni wurden die Noten für das Zeugnis bestätigt und die letzten Vorbereitungen für den Schulschluss getroffen. Am 1.Juli absolvierten die Kinder der 4.Klasse die Radfahrprüfung. Die 2.Klasse besuchte am 2.Juli den ÖKO-Park und die 4.Klasse wurde von der RAIBA Leonding zu einer Filmvorführung und einem kleinen Imbiss eingeladen. Der Wandertag am 5.Juli wurde durch das schlechte Wetter etwas verkürzt. Mit großer Begeisterung erbrachten alle Teilnehmer des Schulsporttages am 7.07. tolle Leistungen, wofür sie am 9.07. mit Urkunden und kleinen Preisen ausgezeichnet wurden. Der Elternverein veranstaltete am 8.Juli bei herrlichem Wetter das Schulschlussfest, an dem die Kinder wieder großen Spaß hatten. Am 9.Juli erhielten die Sieger des RAIKA-Zeichenwettbewerbes schöne Preise, die Urkunden des Schulsporttages wurden vergeben und nach der Zeugnisverteilung endete mit dem Gottesdienst in unserer Pfarrkirche das Schuljahr 2009/2010.