Jahresrückblick 2005/2006

Schuljahr 2006/ 2007 Das Schuljahr 2006/07 begann am 11. September 2006 mit dem Eröffnungs- gottesdienst in unserer Pfarrkirche. Viele Eltern wohnten dem Gottesdienst bei und begleiteten die Kinder anschließend in die Schule, wo es erste Informationen gab. Besonders für die Schulanfänger war es ein aufregender Tag. Die Eröffnungskonferenz und der Elternabend in der 1.Klasse machten den ersten Schultag für die Lehrerin der 1.Klasse und den Herrn Direktor zu einem langen Tag. Zu Schulbeginn hatten wir mit 70 Schülern den Höchststand seit Jahrzehnten erreicht, leider mussten wir während des Jahres 3 Kinder durch Übersiedlung abgeben. 1.Klasse    Dipl.Päd. Christine Braun-Enkner 12 K + 9 M = 21 2.Klasse    Dipl.Päd. Magdalena Bräuer    7 K + 9 M = 16 3.Klasse    Dipl.Päd. Monika Liemer-Mair    10 K + 7 M = 17 4.Klasse    Dipl.Päd. Magdalena Mayr    7 K + 9 M = 16 70 Mit Schulbeginn bekamen wir eine neue Religionslehrerin, Frau Erika Niederhauser, die im Zaubertal wohnt und vor vielen Jahren im Elternverein unserer Schule schon viele Initiativen gesetzt hat. Wunderschöne Werkstücke vollbrachte wieder Frau Sabine Bauer mit den Kinder im Werkunterricht und Frau Ursula Singer leistete als Logopädin wertvolle Unterstützung. In der 2. Klasse half an manchen Tagen Frau Christine Hütter als Begleitlehrerin aus. Sein 20. Jahr als Schulleiter an der Margarethenschule absolvierte Direktor Ployer, der den Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache Unterstützung anbot und nebenbei das 14. Jahr als Vorsitzender der Personalvertretung für Volks- und Sonderschulen in Linz rund 800 Lehrerinnen und Lehrer ehrenamtlich betreute. Am 13. September fand in der 4. Klasse ein Elternabend statt und am 14.9. besuchten Vertreter der Raiba Leonding die Kinder der 1.Klasse und statteten sie mit Schulrucksäcken aus. In der 3. Klasse wurde am 18.9. das Klassenforum abgehalten, wobei sich leider die Eltern nicht durchringen konnten Erziehungsmaßnahmen zum Wohl ihrer Kinder schriftlich festzuhalten. Der Wandertag am 21. September führte alle Kinder nach Ampflwang zur Landesausstellung ?Kohle und Dampf?, die von den Kindern mit Begeisterung aufgenommen wurde. Die 4. Klasse verbrachte mit ihrer Klassenlehrerin und Frau Oertl als Begleitperson vom 25. bis 29.9. eine traumhafte Projektwoche in Losenstein. Die Klassenforen der 1. und 2. Klasse fanden am 25. bzw. 27.9. statt. Am 2. Oktober durften die 2.,3. und 4. Klasse an der Kaltenhauserschule das Lesemobil besuchen. Die RAIBA Leonding führte am 20. Oktober an unserer Schule den Schulspartag durch und war über das gute Ergebnis der Spareinlagen sehr erfreut. Im September und Oktober fanden auch Lehrausgänge in Verkehrerziehung mit Sicherheitswachebeamten statt, eine Sehprüfung und 2 Stunden zum Thema ?Gesunde Jause? in der 1.Klasse. Am 6., 7. und 8. November veranstalteten wir eine Schnupperstunde für die Schulanfänger aus dem Posthofkindergarten, dem Kindergarten Ludlgasse und dem Kindergarten St.Margarethen. Am Freitag, den 10 .November fuhren der Direktor und sein Lehrkörper nach Unterrichtsende nach Wien, wo sie die Picasso-Ausstellung in der Albertina besuchten und am 11.11. den ganzen Tag bei der Interpädagogica die neuesten Lehrmittel und den neuesten Stand der Pädagogik unter die Lupe nahmen. Vom 13. bis 15. November konnten wir bei der Schülereinschreibung für 2007/08 insgesamt 11 Kinder begrüßen. Der Fotograf machte am 22.11. wieder von allen Kinder schöne Aufnahmen, die dann von den Eltern am Elternsprechtag gekauft wurden. Die 1. und 2. Klasse besuchten am 30. November in den Kammerspielen das Märchen ?Der Lebkuchenmann? und kamen mit großer Begeisterung von der Aufführung zurück. Der 1. Elternsprechtag am 14. Dezember war sehr gut besucht und die Eltern konnten sich bei einem Weihnachtsbasar mit vielen schönen, von den Kindern selbst gebastelten Gegenständen eindecken. Im Dezember fanden auch für jede Klasse einige Stunden ?Bewegungsturnen? statt, bei denen eine geschulte Kraft Aufmerksamkeit auf die richtige Belastung und Haltung der Wirbelsäule legte. Ein Supererlebnis gab es für die 2. und 3. Klasse am 20. Dezember mit dem Besuch des Super G ? Weltcups in Hinterstoder. Der Weihnachtsgottesdienst am 22. Dezember geleitete uns in die Weihnachtsferien. Gleich am 7. und 8. Jänner 2007 war für alle Klassen je 2 Stunden Zahngesundheitsvorsorge. Vom 29. Jänner bis 2. Februar stand der Schikurs des Elternvereins in Bad Leonfelden am Sternstein auf dem Programm. 40 Kinder nehmen daran teil und erlebten schöne Nachmittage auf den Schipisten und am Freitag ein tolles Abschlussrennen, bei dem Selina Peitl aus der 3. Klasse die absolute ?Schi-Oueen? wurde. Am 8. Februar diskutierten die Lehrkräfte bei der Semesterkonferenz eifrig über die bisher gebrachten Leistungen ihrer Schützlinge. Der 16. Februar brachte den Kindern nicht nur die Schulnachricht, sondern auch das Mozart-Ensemble, das uns mit ?Max und Moritz? unter tatkräftiger Hilfe etlicher Schüler viel Freude bescherte. Die Semesterferien vom 19. bis 24. Februar brachten Freizeit und Erholung. Die 3. und 4. Klasse besuchten am 1. März in den Linzer Kammerspielen ?Die feuerrote Friederike?. Im Rahmen der Aktion ?Schule bewegt? war am 2. März ein afrikanischer Musiker an der Schule, der die Kinder in die Handhabung verschiedener Trommeln und Bewegungstanz einführte. Die Zähne der Kinder aus der 1. und 3. Klasse wurden am 16. März einer genauen Kontrolle durch unsere Patenzahnärztin unterzogen. Bei der Schulbuchkonferenz am 20. März wurden nach reiflichen Überlegungen die Bücher für das nächste Schuljahr ausgewählt. In der 1. Klasse wurde am 29.3. die Sehkraft der einzelnen Kinder getestet. Ein ansprechender Ostergottesdienst am 30. März führte uns in die Osterferien. Der 2. Teil der Zahnvorsorge am 19. und 20. April animierte alle Schüler wieder verstärkt zur Pflege ihrer Zähne. Am 26. April konnten die Kinder der 2. Klasse den Ausweis der Kinderpolizei erwerben. Für viele Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse war der 29. April 2007 ein besonderer Tag, denn sie feierten das Fest der Erstkommunion. Am 3. Mai gestalteten Lehrerinnen und Kinder für Frau Grufeneder eine kleine Abschiedsfeier, da sie uns nach mehr als 5 Jahren in Richtung Urfahr verlassen hat. Die Kinder sangen ein selbstgedichtetes Lied und überreichten unserer lieben Schulwartin viele schöne Rosen. 20 Kinder der Volksschule nahmen am traditionellen Mohnstrudellauf am 6. Mai teil und zeigten teilweise hervorragende Leistungen. Die 4. Klasse erfreute am 8. Mai die Senioren in der Tagesheimstätte Holzheim mit Liedern, Gedichten und einem kleinen Spiel anlässlich des bevorstehenden Muttertags. Am 7. bzw. am 10. Mai besuchten die 1., 2. und 3. Klasse in der Bruckner-Universität das Märchen ?Die kleine Hexe?. Der 2. Elternsprechtag am 10. Mai wurde zahlreich besucht. Die Eltern informierten sich nicht nur über die Leistungen ihrer Kinder, sondern besuchten auch den Stand der PGA-Zahngesundheitsvorsorge oder ließen sich am Büffet des Elternvereins verwöhnen und trugen damit zum Ankauf einer neuen Schlagschere für das Konferenzzimmer bei. Eine tolle Aktion war am 11. Mai die Teilnahme an ?Linz putzt?. Alle Schüler säuberten die Umgebung der Schule und sorgten damit für eine saubere Umwelt. Am 21.5. fand in der 1. Klasse eine Impfung statt und am 24.5. entschied die Schulkonferenz über die AHS-Reife der Viertklasser. Die Vorbereitung für die Radfahrprüfung fand am 14.6. statt. Ein Fotograf stellt am 18. Juni von den Schülern schöne Erinnerungsfotos her. Die 3. Klasse nahm am 22.6. unter Leitung von Frau Bräuer an der Verkehrssicherheitsaktion ?Jumicar? in der UNO-Shopping teil. Die 4. Klasse machte am 25.6. einen letzten gemeinsamen Ausflug in der Volksschulzeit zur Pferdeeisenbahnstation in Kerschbaum. In der Schlusskonferenz am 28. Juni wurden die Leistungen der Kinder ordentlich besprochen und die Noten für das Zeugnis festgelegt. Ihre Geschicklichkeit und ihr theoretisches Wissen konnten die Kinder der 4. Klasse am 29. Juni bei der Radfahrprüfung beweisen. In der letzten Schulwoche fanden am Montag ein Wandertag, am Donnerstag das Schulschlussfest des Elternvereins, am Freitag die Siegerehrung im RAIKA Zeichenwettbewerb, die Zeugnisverteilung und der Schlussgottesdienst statt.